Acht Milliarden Schritte

Auf dem Weg zur Einheit der Menschheit

 

Es leben heute mehr als 7,5 Milliarden Menschen auf der Erde. In wenigen Jahren werden es 8 Milliarden sein. Die globalen Probleme der Zukunft könnten am besten von einer politisch geeinten Menschheit bewältigt werden. Andere Lösungen sind keine in Sicht. Auswanderung auf andere Planeten ist noch nicht möglich. Das ist der symbolische Hintergrund der Aktion. Es sollen die Probleme thematisiert und gleichzeitig die beste Voraussetzung für die Lösung der Probleme aufgezeigt werden: Die Einheit der Menschheit. Das Ziel ist eine Welt größtmöglicher Gerechtigkeit, in der Kriege der Vergangenheit angehören.

 

Acht Milliarden Schritte ist eine globale Langzeit-Demonstration, die auf Initiative der Mondialisten über das Internet verbreitet wird. Mitmachen kann jeder, der einen Teil des Weges gehen möchte. Das können Friedensmarschierer sein, religiöse Pilger, normale Wanderer oder Spaziergänger. Selbstverständlich ist auch willkommen, wer nicht gehen kann, zum Beispiel Behinderte oder Kleinkinder. Der Weg von Rollstuhl und Kinderwagen zählt ebenso.

 

Die Zeit, die Organisation und den Verlauf des Weges bestimmt jeder für sich oder mit seiner Gruppe. Die Verantwortung für die eigene Aktion sowie die Öffentlichkeitsarbeit dazu obliegen autonom jedem individuellen Teilnehmer oder jeder teilnehmenden Organisation. Eine Kombination mit ähnlichen Anlässen ist wünschenswert.

 

Diese Website bietet dazu Informationen in mehreren Sprachen. In dem angeschlossenen Blog werden Einladungen, Termine und Berichte über Einzelaktionen in der originalen Sprache veröffentlicht. Eine Zähler gibt den aktuellen Stand der gelaufenen Schritte an. Bei einer durchschnittlichen Schrittlänge von 50 cm sind 1 km 2000 Schritte. Machen sich zwei gemeinsam auf den Weg, sind das schon 4000 Schritte pro Kilometer. Bitte geben sie in den Berichten die Zahl der Kilometer und der Teilnehmer man. Wir wünschen allen, die bei der Aktion mit dabei sind, schönes Wetter und viel Spaß.

 

Die Mondialisten

 

>>>  B L O G